ICH GEGEN TONY MALENTE - eine Pokernacht im Calypso Blue!

Ein enger Raum, die Luft heiß und stickig. Dichter Qualm aus durchspeichelten Zigarren räkelt sich unter einer schäbigen Funzel, die nur wenig Licht auf die vier Männer um den kleinen Tisch wirft. Ihre verschwitzten Gesichter ölen sich durch eine lange Nacht, die Augen schwer behangen mit Tränensäcken. Ich erinnere mich als ob es erst vorgestern war: die Pokernacht im Calypso Blue in Las Vegas. Es war mein letzter Tag, das 2 wöchige Engagement beendet und ich hatte die Taschen voller Geld. Karten hatte ich bisher nicht angerührt, keinen Cent in die hungrigen Automaten gesteckt, denn ich mußte so schnell wie möglich raus aus dieser Spielerhölle, in der sich verlorene Seelen und gescheiterte Existenzen die Hand geben. Gerade wollte ich zum Taxi fahren , da fragte mich Casino Boss Tony"Big Fish" Malente, ob ich nicht doch noch Lust auf eine kleine Partie Poker unten im Keller hätte. Ich sagte ja, ein großer Fehler, aber wer versetzt schon den alten Tony? Als sich die Tür öffnete sah ich sie alle versammelt, die Pokerlegenden aus Vegas: Jimbo Jones, Ugly Pete und den Typen, den sie nur Gumbo nennen, ein grobschlächtiger Türsteher aus der 2nd street. Ich wußte, daß die Jungs verdammt gut spielten, doch am Anfang hatte ich eine Menge Glück. Gumbo war als erster dran, er ging "All In" mit kleinem "straight draw", ich erledigte ihn mit einem "Caro Flush, Pik7 high" Eine Stunde später zog Ugly Pete plötzlich mit einem "raise" von 10.000$ davon. Was sollte ich machen? Zwei pocket pairs auf der Hand sah es gut aus für mich, was aber hatte er? Ich versuchte in seinem Gesicht zu lesen, aber er hatte sich schon einen Lappen über den Kopf geworfen, der alte Hund. Es konnte nur eine Antwort geben, ich ging "All In" mit 65.000$ - alles, was ich in der Brieftasche hatte. Kurzes Schlucken, dann schob er alle seine Chips in die Mitte des Tisches: "Double Raise All In" Mir blieb das Herz stehen, Pete grinste mich höhnisch an. Noch eine Karte, dreh um, Alter Freund, was zeigst Du mir... Klapp. Die Karte glotzt mich an: "Blueberry Hill", ich kann es nicht glauben - gewonnen, gewonnen gegen vier Könige. Ugly Pete fängt an zu weinen. "Scher Dich doch zum Teufel, Du häßlicher Vogel!" Meine Freude ist schier grenzenlos. Bleiben Tony und ich, er ein alter Haudegen, ich ein Teufelskerl. Respekt zwischen zwei Großen. Es fängt gut an für mich, zwei Asse "pocket house", kaum zu schlagen, ich setze alles, Tony geht mit, der Showdown beginnt: Langsam lege ich meine Asse auf den Tisch: Bamm, Bamm.... Tony grunzt, dann blättert er seine Karten vor mir hin: 1, 2...3 Asse! Er hat gewonnen, ich alles verloren, die gesammelten Bandgagen, wie soll ich das nur den Jungs erklären? Wortlos stehe ich auf, nehme meine Handtasche und gehe. Seitdem bin ich nie mehr in Vegas gewesen, nicht mal im Traum. Was aus den Jungs geworden ist? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich in dieser Nacht zu einem ganzen Mann geworden bin. Bis Dahin, Euer Tom

29.10.07 18:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen